Über uns

UNSER ANSATZ

Für eine Kultur des Friedens

in einer Welt der Vielfalt

 

Unsere Wertvorstellungen sind von unserem Werdegang geprägt: Unsere Geburtsorte, unsere Bildung und Ausbildung, unsere Tätigkeiten und die Menschen um uns sind das Fundament dieser Wertvorstellungen. Woher wir kommen, was wir derzeit tun und wohin wir blicken. Wir prägen unsere Welt und Umwelt. Unsere Welt und Umwelt prägen uns ebenso. Zu unserer Welt gehörte auch unsere Wirkungsstätte am Afro-Asiatischen Institut in Wien, eine Institution, die während der sensibelsten Zeit des Kalten Krieges im Jahre 1959 von Kardinal Dr. Franz König als Treffpunkt von Menschen aus aller Welt in Wien gegründet wurde (Siehe Aggiornemento). Sie sollten sich hier untereinander und mit ÖsterreicherInnen treffen, sich austauschen und voneinander lernen. Es erwuchs daraus im Lauf der Jahre ein entwicklungspolitisches Bildungshaus mit dem Auftrag, den Dialog von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen zu fördern, zu initiieren und zu begleiten.

 

Nun existiert das Afro-Asiatische Institut Wien als Institution der Dialogbegleitung seit dem 30. Juni 2016 nicht mehr. Es wurde als Bildungshaus aufgelöst. Wir – drei ehemalige MitarbeiterInnen des AAI-Wien – stellen aber fest, dass der AAI-Gründungsauftrag nichts an Bedeutung eingebüßt hat. Deshalb ließen wir uns von diesem Appell leiten, um das „AFRO-ASIATISCHE INFORMATIONSHAUS“ als Verein ins Leben zu rufen. Denn wir sind überzeugt, dass die Förderung des Dialogs der Kulturen und Religionen ein immerwährendes Leitmotiv für die Gestaltung einer friedvollen Welt ist. Und darüber hinaus sind wir uns einig, dass Friedensförderung Maßnahmen benötigt, die das erwähnte Leitmotiv in mannigfaltiger Weise beleben.

 

In diesem Sinne definiert sich das von uns gegründete AFRO-ASIATISCHE INFORMATIONSHAUS als ein Verein der allgemeinen Bildungsarbeit, der versucht, den Dialog der Kulturen zu ermöglichen. Sein Programm bietet Vorträge, Workshops, Lesungen und kulturelle Veranstaltungen zu Themen des interkulturellen und interreligiösen Dialogs, zu entwicklungs- und integrationspolitischen Fragen. Ebenso bildet Kunst einen festen Bestandteil des Bildungsprogramms.

 

Der Verlag aa-infohaus, der dem AAI-Wien gehörte, ist nun in die Bildungsarbeit des Afro-Asiatischen Informationshauses eingebettet und widmet sich nach wie vor in erster Linie Themenschwerpunkten aus dem afrikanischen und asiatischen Raum sowie allgemeinen Fragestellungen mit Bezug auf die Begegnung der Kulturen und Religionen.

 

Wertvorstellungen, die wir uns im Lauf unserer jahrelangen Tätigkeit beim Afro-Asiatischen Institut in Wien aneigneten, tragen uns auch weiter in unserem Engagement; daraus entspringen unsere Mosaiksteinchen, die wir für die Gestaltung des Weltfriedens unerlässlich mitnehmen.

 

Dr. Maria-Beate Eder – Dr. Mag. Espérance-François Bulayumi – Mag. Mónika Karácsony

 

DAS AFRO-ASIATISCHE INFORMATIONSHAUS

 

  • ist eine Bildungs- und Begegnungseinrichtung
  • bietet Menschen aus aller Welt die Möglichkeit, ihr Sicht auf interkulturelle, interreligiöse, entwicklungspolitische Fragen zu präsentieren
  • nimmt Stellung zu aktuellen (internationalen) Themen unserer Zeit
  • betreibt einen Verlag
  • organisiert Kunstausstellungen

 

Bankverbindung:

Afro-Asiatisches Informationshaus

BAWAG PSK

IBAN: AT221400002410075639

BIC: BAWAATWW

Danke im Voraus für Spenden!

Dieses Dankschreiben und ein Buch

warten auf Spenderinnen und Spender.

Partner des Afro-Asiatischen Informationshauses:

AFRO-ASIATISCHES INFORMATIONSHAUS ZVR-Zahl: 447792005 Pulverturmgasse 15/7, 1090 Wien