REFERENT_INNEN

Stella ASIIMWE

face to face

REFERENT/INNEN

Lilian AWUOR DOLESCHAL

Prem CHHETRI

Ich komme aus Uganda und lebe seit zehn Jahren in Österreich. Mittlerweile habe ich eine wunderbare Familie hier mit zwei Kindern. Ich interessiere mich für kulturelle Themen und Themen rund um Konfliktlösung. Ich arbeite sehr gern mit Kindern zusammen, denn es bereitet mir immer viel Freude ihnen etwas über den Kontinent Afrika und speziell das Land Uganda beizubringen und ihre Fragen darüber zu beantworten.

Themen:

-Kulturelle Images in Medien

-Vergleiche zwischen Uganda und der westlichen Welt

-Länderpräsentation zu Uganda

-Kochworkshops zur ugandischen Küche

-Workshops mit Kindern: Ugandische Märchen, Basteln mit alten Zeitungen und Plastiksackerln (Bälle, Puppen, u. a.), Tanzen, Kinderalltag in Uganda und viel mehr

-Traditionelle Methoden der Konfliktlösung in Ostafrika

-Aufarbeitung von Konflikten durch Hörspielgestaltung

-Sprachworkshops: Luganda und Runyoro

Na JIAO FLASCHBERGER, Mag.phil. B.A.

Mein Name ist Na und ich komme aus Shanghai (China). Ich habe Musikwissenschaft an der Universität Wien und am Central Conservatory of Music in Bejing und Klavierpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien absolviert. Als zertifizierte Chinesisch-Sprachlehrerin präsentiere ich meine Muttersprache durch künstlerischen Ausdruck in Musik und Bild. Außerdem bin ich sehr neugierig. Ich freue mich sehr darauf, dich kennenzulernen!

Themen:

- Länderinformation China

- Alltag in China: Bildung, Stadt und Land, Familienstrukturen u.a.

- Kochworkshop: Chinesische Küche

- Chinesische Teezeremonie

- Ganzheitliches traditionelles chinesisches Gesundheitsverständnis

- Schnupperkurs Chinesisch

- Kunst in China

- Chinesische Mythologie

- China: Einst und Heute

- Migration, Integration, Multikulturalität

- Balance und Lebenslust, Energievoll ins alltägliche Leben

face to face

Information und Kontakt:

Mag. Mónika Karácsony

Tel.: (+43)-664 244 81 11

E-Mail:

m.karacsony(at)aa-informationshaus.at

office@aa-informationshaus.at

Geboren in Kenia, einem Land in Ostafrika. Ich lebe seit Ende 2006 in Wien und studiere zur Zeit Bildungswissenschaft an der Universität Wien.

Themen:

- Länderinformation: Kenia

- Tourimus in Kenia

- Das Bildungssystem in Kenia

- Gleichbehandlung von Frauen und Männern

- Kochworkshop: Die Küche Kenias

- Migration und Integration

 

Mfilinge NYALUSI

Geboren in Dar es Salaam, Tanzania. Mit 14 entdeckte er sein Interesse für Theater, Literatur und Oratur, nahm Schauspielunterricht, wirkte bei Theaterstücken mit und spielte auch eine Nebenrolle in einer Fernsehproduktion.

2008, in dem Jahr in dem er nach Österreich kam, begann er das Studium „Umwelt- und Bioressourcen Management“ auf der Boku Wien.

2011 wechselte er auf das Institut für Afrikawissenschaften an der Uni Wien, wo er im Hauptfach Afrikanische Literaturwissenschaften belegte.

Neben dem Studium beschäftigt sich Mfilinge mit Musik und Medien. Er arbeitete und lernte sowohl bei Radio Orange als auch bei Radio Afrika TV. Einer weiteren Leidenschaft, der tanzanischen Küche und Kultur, verleiht Mfilinge gerne in Kochworkshops Ausdruck.

Aktuell arbeitet Mfilinge an mehreren Buchprojekten, verfasst Essays und lyrische Texte sowie Kurzgeschichten und Prosa.

Mfilinge spricht Kiswahili, Englisch und Deutsch und versteht Italienisch und Französisch.

 

Deitze E. SUYÓN SILVA

Geboren in Lambayeque – Peru. Ihre Kindheit verbrachte sie teilweise in der Stadt bei ihren Eltern und teilweise auf dem Land bei ihrer Oma Elena. So erfuhr sie viel über ihre Kultur und ihr Brauchtum. Sie ist in eine katholische Schule gegangen und dort nahm sie an verschiedenen Sozialprojekten teil. Weil sie großes Interesse an der Bearbeitung von landwirtschaftlichen Produkten hatte, studierte sie Chemieingenieurwesen an der Pedro Ruiz Gallo Universität in Lambayeque. Seit 2007 wohnt sie in Österreich. 2008 arbeitete sie ein paar Monate in der Peruanischen Botschaft. Dann machte sie ihren Master in Chemie an der Universität Wien. Derzeit ist sie als Analytikerin im Labor tätig.

Ihre Leidenschaft für das Kochen brachte sie mit dem AAI zusammen. Seit 2013 leitete sie bereits mehrere Koch Workshops.

 

Ich komme aus Nepal und bin derzeit neben meinem Studium für Südostasienkunde an der Universität Wien Mitarbeiter im Projekt Face to Face am Afro-Asiatischen Institut in Wien tätig. Mein Spezialgebiet im Studium sind ethnische Gruppen in Südasien bzw. in Nepal.

Themen:

- Nepal, ein Land der Vielfältigkeit mit verschiedenen Sprachen, Kulturen und Religionen

- Südasien: Sprachen, Kulturen und Religionen

- Ethnische Gruppen in Südasien/ Nepal

- Der Hinduismus: Meine gelebte Praxis. Das Kastensystem, Feste und tägliche Rituale.

- Familienverständnis in Nepal

- Nepalesische Küche

- Popular Kultur in Südasien: Kallywood, die Nepali Filme; Bollywood, die Hindi Filme

- Sprachworkshop: Nepali und Hindi

-Migration und Integration

ALI RAMI

Rami Ali ist Politik- und Islamwissenschafter, Trainer und Vortragender. Er war bis 2016 am Institut für Islamische Studien der Universität Wien tätig und arbeitet aktuell in der Jugend- und Erwachsenenbildung sowie in der Flüchtlingsarbeit. Rami Ali war bis Anfang 2016 als Trainer in der Beratungsstelle Extremismus beim Ministerium für Familie und Jugend tätig und hat Interventionsgespräche mit radikalisierten Jugendlichen durchgeführt. Im Moment arbeitet er bei der Caritas im Projekt Kompa und ZusammenReden mit und führt zahlreiche Workshops zu unterschiedlichen Themen durch. Zu seinen Schwerpunkten zählen u.a. Islam, Radikalisierung & Prävention, Demokratie, Diversität, Gleichstellung, Anti-Sexismus & Anti-Rassismus sowie weitere (politische) Themen des arabisch-islamischen Raums.

Shorena KVIZHINADZE

Geboren in Tbilisi (Georgien) . Sie ist Malerin und Historikerin. Sie studierte an der Kunstakademie in Tbilisi und absolvierte das Diplomstudium Geschichte an der Universität Wien. Sie lebt und arbeitet in Wien.

Themen:

- Malworkshop für Erwachsene "Gemeinsam Ängste und emotionale Blockaden lösen"

- Malworkshop für Kinder "Geschichten mit Bildern und Farben erzählen"